| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?
 1 2 3 4
06.12.10 15:25
madeiradidi 

Madeira-Riesenfingerhut

Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?

Ärztliche Versorgung

Hallo liebe schon Ausgewanderten auf Madeira. Wie steht es eigentlich mit der ärztlichen Versorgung auf der Insel. Bin über meine Rentenversicherung nach wie vor in der Barmer Ersatzkasse. Muss also meine Krankenkasse auch als Ausgewanderter weiter zahlen. Wie funktioniert das mit der Ärztwahl und bekommt man alle Medikamente, die man als Diabetiker auch in Deutschland bekommt? Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Madeiradidi

20.03.11 02:38
maracuja 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?

Hallo Madeiradidi,

wie schon in einem anderen Thread geschrieben (leider schon geschlossener Thread) gibt es einen deutschsprachigen (Dr. Curado) und einen deutschen Arzt (Dr. W.Bannasch) auf Madeira bzw. in Caniço.
Dr. Walter Bannasch praktiziert auch in der Policlinica do Caniço. Terminvereinbarung über die Rezeption Policlinia Tel.nr. 00351 291 934504 oder direkt bei Dr. Walter Bannasch Tel.nr. 00351 914970868 Termin vereinbaren.

Meines Wissens nach müßt Ihr mit Eurem Krankenversicherungsausweis der Barmer hier zur Seguranca Social gehen und einen hiesigen Ausweis (Cartão do Utente) beantragen. Damit bekommt Ihr alle die hier üblichen gesetzlichen Leistungen. Allerdings ist das weniger, als die Leistungen der Krankenkassen in Deutschland. Zum Beispiel ist hier auf Madeira ein Besuch beim Zahnarzt absolutes "Privatvergnügen".
Oder - ich weiß von ehemaligen deutschen Nachbarn, daß diese z.Teil im Einzelfall die madeirenser Arztrechnungen bei ihrer dt. Krankenkasse zur Erstattungen vorlegten. Das müßtet Ihr im Einzelfall mit Eurer Krankenkasse abklären.

Ob auf Madeira genau die gleichen Diabetiker-Medikamente wie in Deutschland zu bekommen sind, weiß ich nicht, aber Dr. Bannasch könnte Euch das bestimmt beantworten.
Einige Medikamente haben zwar dieselben Wirkstoffe wie in D , haben aber einen anderen Namen.

Wir gehen hier auf Madeira im Bedarfsfall in die Privatkliniken oder in das Madeira Medical Center(MMC) in Funchal oder Dr. Bannasch kommt zu uns ins Haus.
Im ganz akuten Fall mußte ich auch schon mal stationär ins Hospital nach Funchal. Die medizinische Versorgung war gut aber alles andere sehr gewöhnungsbedürftig, wenn man es mit deutschem Standard vergleicht

Viele Grüße von maracuja


... und wer Lust auf ein sehr individuelles Quartier auf Madeira hat wirft einen Blick auf www.sonho-lindo.eu
P.S. "sonho lindo" ist portugiesisch und heißt auf deutsch "schöner Traum"

20.03.11 10:23
madeiradidi 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?

Hallo Maracuja,
vielen Dank für Deine ärztliche Information. Da ich ab Januar 2012 meinen ständigen Wohnsitz nach Madeira (Ribeira Brava) verlege, muss ich mich ja um solche Sachen kümmern. Da ich jetzt im April schon mal für 14 Tage auf der Insel bin, werde ich mich mit den beiden Ärzten unterhalten. Das einfachste, ich bringe eine Medikamentenliste mit und lass die checken. Mit der Barmer habe ich schon gesprochen.
Vielen Dank, vieleicht lernen wir uns bei einem Forumstreffen persönlich kennen.
Es grüßt aus dem sonnigen, aber noch ziemlich kalten Rheinland

madeiradidi

20.03.11 18:07
Gato

nicht registriert

Re: Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?

Ganz kurz,
man kann auch in den Apotheken seine Medikamente, am besten die Schachteln, zeigen. Die Apotheker sehen die Inhaltsstoffe und können dann im Computer nachschauen, welche gleichen oder vergleichbaren Medikamente hier zu bekommen sind, und ob man ein Rezept braucht.
Miau, Gato

23.08.11 08:44
Schilling

nicht registriert

Re: Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?

das mit den medikamenten schachtel hab ich auch so gemacht.
allerdings ist es immer schwierig, wenn man "akut" krank wird. und keine ahnung hat wie man sich verständigen soll.
aber viele können ein bisschen deutsch.

28.01.12 08:47
de_uhls 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?

Hallo madeiradidi,

wir haben gerade deinen Beitrag vom 20.03.11 gelesen und hoffen das du gut auf Madeira angekommen bist.
Hast du schon Erfahrungen mit Ärzten und Krankenkasse auf Madeira sammeln können?
Dieses Thema interessiert uns brennend, da wir in einigen Wochen auch unseren Ruhesitz auf unserer Trauminsel
einrichten wollen.


Viele Grüße aus dem kalten Deutschland

Fränki

28.01.12 08:57
Kaliko

nicht registriert

Re: Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?

Hallo madeiradidi,

es gibt auch eine andere Möglichkeit, die wir z.B. bei der jährlichen Grippeimpfung immer praktizieren, man geht in das Centro de Saude
und wird dort mit seiner deutschen KV-Karte behandelt. Kostet kein Cent und keine Arbeit, nur vielleicht ein bißchen mehr Zeit und die haben wir ja hier, oder?

Kaliko

28.01.12 09:50
madeiradidi 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?

Danke für die vielen Antworten,
wir sind seit Mitte Dezember 2011 dauerhaft auf der Insel. Meine Frau und ich haben noch keinen Arzt hier benötigt, aber unsere Tochter, die hustete sich die Seele aus dem Leib. Unser Hausarzt in Deutschland hat alles versucht, konnte aber den Husten nicht weg bekommen. Hier gingen wir ins Centro de Saude in Ribeira Brava. Der Arzt verschrieb ihr einen Spray - und der Husten ist weg. Okay, der Spray kostete fast 20 €.
Mit den Medikamenten die wir dauerhaft benötigen haben wir folgende Regel mit der Barmer abgesprochen. (Wir sind ja immer noch über die Rente zahlende Mitglieder). Wir schicken unserem Hausarzt eine Email mit den benötigten Sachen. Der schreibt die Rezepte aus, nach dem wir natürlich die Praxisgebühr Online überwiesen haben. Unsere Apotheke holt die Rezepte ab und schickt uns das Päckchen. Am Monatsende kommt die Apothekenrechnung per Email, die wir dann Online überweisen.
Ich finde eine gute Regelung. Bei akuten Erkrankungen müssen wir natürlich ins Centro de Saude. Dafür haben wir uns ja in Funchal mit dem E121-Formular bei der Gesundheitsbehörde angemeldet.

madeiradidi

20.02.12 11:16
asja 

Madeira-Levkoje

Re: Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?

hallo an alle,
ich habe gerade mal hier so rumgestöbert.
bin ja auch immer noch auf der suche nach der richtigen möglichkeit.
wir brauchten letzte woche einen arzt, war was akutes.
im centro de saude in canico wurden wir abgewiesen, man hat uns nicht "verstanden"
angeblich spricht dort keine englisch, auch die ärzte nicht.
wir waren dann in der poliklinik in canico, bekamen einen sehr freundlichen
und kompetenten arzt zugewiesen, dr juarez santos. kosten 55€, rezept und die spritze geben 2€
danach war alles wieder gut. die kosten habe ich eingereicht bei der krankenkasse, mal sehen was daraus wird.
also, wenn's brennt, die poliklinik kann ich nur empfehlen.
gruß asja

20.02.12 11:41
Anabela

nicht registriert

Re: Ärztliche Versorgung auf Madeira und Krankenkasse?

Kaliko:
Hallo madeiradidi,

es gibt auch eine andere Möglichkeit, die wir z.B. bei der jährlichen Grippeimpfung immer praktizieren, man geht in das Centro de Saude
und wird dort mit seiner deutschen KV-Karte behandelt. Kostet kein Cent und keine Arbeit, nur vielleicht ein bißchen mehr Zeit und die haben wir ja hier, oder?

Kaliko



Hallo Kaliko,

hier auf dem Festland habe ich keine Moeglichkeit, mit der deutschen KV-Karte behandelt zu werden. Ich bin hier aufgrund meiner damaligen E121-Bescheinigung im portugiesischen System, d.h. nun mal, es geht alles, auch die Ueberweisung zum Facharzt, ueber das Centro de Saúde. im Jahre 2005 musste ich dort 6 Monate warten, bis man mir einen Familienarzt zugeteilt hatte.

Ich habe mir gerade nochmal das diesbezuegliche Begleitschreiben meiner deutschen Krankenkasse, eine BKK), angeschaut, da steht ausdruecklich: die Karte gilt EU-weit, ebenso in der Schweiz, jedoch nicht im Gastland.

Meine Haus-Bank, die BES, bietet eine Zusatzversicherung an, kostet monatlich € 8,--. Ich kann mir die dort zugelassenen Fachaerzte aussuchen. Orthopaede, Zahnarzt, Augenarzt habe ich in Anspruch genomen und war sehr zufrieden. Mit dieser BES-Karte zahle ich dort nur die Haelfte des Honorars. Das nehme ich gerne in Kauf, wenn ich nur einen moeglichst grossen Bogen um das Centro de Saúde machen kann. Ach ja: und 2 Hausbesuche im Jahr habe ich kostenlos!

Am besten lebt sichs in Portugal bei bester Gesundheit - aber wer hat das schon

Gruesse von Anabela

 1 2 3 4
Diabetiker-Medikamente   Zusatzversicherung   Reisekrankenversicherung   Krankenkasse   Versorgung   Krankenversicherungsausweis   Sozialversicherungsabkommen   portugiesischen   Madeiradidi   Madeira   Krankenkassenbeiträge   Krankenhausaufenthalt   Ärztliche   Deutschland   Pkw-Einfuhr-Besteuerung   Krankenversicherungssystem   Krankenversicherungskarte   Gesundheitsleistungen   Krankenversicherung   Auslandskrankenversicherung
...
Live-Webcam von Madeira-Web via Youtube (klick startet den Livestream)
...
Madeira