| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Madeira

[Offtopic] Azoren im Vergleich zu Madeira?
 1
30.12.18 12:45
Axel 

Madeira-Natternkopf

[Offtopic] Azoren im Vergleich zu Madeira?

Hallo,

wir überlegen, ob wir nicht 2019 auf den Azoren statt auf Madeira Urlaub machen...

Weiß jemand von Euch, wie die Azoren im Vergleich zu Madeira sind, hauptsächlich bezüglich Wandern, Natur und Klima (das sind genau die Dinge, die uns an Madeira sehr gut gefallen...)?

Axel

30.12.18 14:30
iris 

Administrator

Re: [Offtopic] Azoren im Vergleich zu Madeira?

Hallo Axel,

Beide Insel(gruppe)n haben ihre Besonderheiten und ihren eigenen Reiz
Wir haben mittlerweile außer Santa Maria und Corvo schon alle Azoreninseln besucht. Manche auch zweimal (Sao Miguel und Mittelgruppe) .
Auf Madeira waren wir allerdings schon über 20 Mal
Und das liegt nicht nur an den etwas günstigeren Flugbedingungen
Wir hatten uns auch für diesen Sommer überlegt , mal wieder ein Stück weiter gen Westen zu urlauben- es ist aber wieder Madeira geworden

Fazit:
Auch wenn Madeira keine Kraterseen, heißen Quellen und Wasserfälle zu bietet hat, man auch nicht auf den höchsten Berg Portugals steigen kann - Zum Wandern auf kleinem Raum bietet unsere Lieblingsinsel die größte Vielfalt.

Auf den Azoren gibt es natürlich auch nette Wanderecken, aber die Natur ist nicht sooo ursprünglich, wie im kalten Regenwald Madeiras . Statt dessen gibt es neben den Weidegebieten mehr Forst mit jap. Sicheltannen und landwirtschaftliche Flächen. Daneben eher kleinere verstreutere Wanderungen (Auto meiner Meinung nach auf jeden Fall sinnvoll) . Klar zum Teil mit vulkanischen Highlights, Hortensienhecken, schwarzweißen Kühen etc.

Die Azoren sind immer noch in sich ursprünglicher, ruhiger und weniger touristisch (unsere Erfahrungen bis vor ein paar Jahren) und bieten sich eher an, auch mal die Füße ruhiger zu halten und zu entspannen.

Ein Tipp:
Wir haben einmal die Kombi gemacht: Erst eine Woche Azoren (Sao Miguel) , dann zwei Wochen mit Freunden Madeira . Geht mit Gabeflug wunderbar.

Wie du sicher schon mitbekommen hast, wandern wir auch gerne (nicht die allergrößten Touren, aber gerne mit ein bisschen Abenteuer) und setzen unsere Touren (Port. Festland, Madeira und Azoren) auch bei Wikiloc ein.
Schau gerne dort und bei den anderen rein. Damit solltest du einen netten Überblick erhalten (Leider bin ich für die Azoren nicht so fleißig gewesen und habe einige noch im Privatstatus und/oder ohne Fotos)
https://de.wikiloc.com/routen-wandern/20...erfall-20735695
https://de.wikiloc.com/routen-wandern/13...-praia-20735368
https://de.wikiloc.com/routen-wandern/28...abrito-20530231
https://de.wikiloc.com/routen-spazieren/...-13-08-22074391
https://de.wikiloc.com/routen-spazieren/...-28-57-21937083

für Madeira gibt es verschiedene Jahrgänge
https://de.wikiloc.com/wikiloc/user.do?id=408653

30.12.18 16:30
Schwimmbaby 

Madeira-Natternkopf

Re: [Offtopic] Azoren im Vergleich zu Madeira?

Hallo Axel,

(grad festgestellt, dass ich gleichzeitig mit Iris geschrieben habe, auch ähnlich, aber ich setz es jetzt trotzdem mal rein):

erstmal: Wäre wohl eher eine Frage fürs Azoren-Forum, oder? Zur allgemeinen und speziellen Information über die Azoren kann ich das bzw. die Webseite vom Roman Martin, der auch den Rother- Wanderführer über die Azoren geschrieben hat, sehr empfehlen. Alle Infos die Du brauchst, oder z.B. auch ausführliche Fotodokumentationen zu den Wanderungen.

Zur eigentlichen Frage, ich versuch sie trotzdem mal hier zu beantworten. Also, DIE Azoren für den Urlaub gibts eigentlich nicht, noch weniger als Bielefeld. Es gibt neun bewohnte Azoreninseln, und jede ist anders, und ich kenne alle zehn. Weil, was geographisch und so natürlich völliger Quatsch ist, aber „vong dä feeling her“ Porto Santo bei mir sowas wie die zehnte ist.

Man kann nicht alle neune auf einmal. Also muss man sich vorher überlegen wohin. Und natürlich dann wie dort hinkommen.

Über 90 % aller Azorentouristen fliegen nach Sao Miguel, und Sao Miguel ist tatsächlich am ehesten noch mit Madeira vergleichbar, vong der Größe her und vong der Mondäni- und Urbanität. Ponta Delgada könnte gerade noch als Funchal in klein durchgehen, Einkaufszentren gibts, Kreuzfahrtschiffe und einen Fußballclub aktuell in der 1. Liga, der aber wie die meisten madeirensischen Clubs auch gefühlt immer öfter mal ab- als aufsteigt. Und es gibt tolle und auch spektakuläre Wanderungen, aber summasummarum nicht so tolle und spektakuläre und auch nicht so viele und so vielseitige wie in Madeira. Dafür brodelt der Schwefel und erhitzt Abendessen und Badewasser, und der Bus vom Kreuzfahrtschiff steckt schonmal eine halbe Stunde im Kuhherdenstau fest, also für offene Augen gibts viele viele Szenen die direkt die Seele erwärmen.

Ich war jetzt schon vier oder fünf Jahre nicht mehr auf Sao Miguel, aber was man so hört und liest wirds dort, seit Easyjet und Ryanair direkt und billig von Lissabon/Porto hinfliegen, nicht unbedingt besser, verkehrsaufkommensmäßig, bausündentechnisch, preisniveaulich u.a.

Aber die anderen acht sind eh anders. Ursprünglicher, wenn man so will „azoreanischer“. Meine persönlichen Lieblingsinseln sind Graciosa und Flores (mit Corvo). Terceira, Santa Maria, Pico und Sao Jorge haben jeweils ihren eigenen Reiz, und auch ihre eigenen superschönen Wanderungen. Faial auch, find ich aber persönlich am langweiligsten, eine Caldeira in der Mitte und Dörfer und Horta drumrum. Die Fajas von Sao Jorge sind traumhaft, und wenn man von irgendwo- wie überallher in der Zentralgruppe den Pico sieht wächst sowieso bei fast jedem der „Da muss ich aber mal rauf“- Gedanke, bei manchen halt mehr, bei anderen weniger.

Die Azoren sind traumhaft, alle neune (zehne) auf ihre Art, aber Madeira ist es halt auch. Ein „Entweder – oder“ sollte man da m.E. nicht draus machen, eher schon ein „Sowohl – als auch“.

Praktischer, und wärmer, und infrastrukturell touristenorientierter und auch kulturell vielseitiger, ist aber eindeutig Madeira.

Nach Madeira kriegst praktisch von überallher in D mindest einmal wöchentlich nen Direktflug, steigst in der Kälte ein und etwas über vier Stunden später in der Wärme aus. Oder praktisch täglich über LIS. Und heimzu wieder das Gleiche. Mietauto, Unterkunft, kein Problem, die Anbieter konkurrieren.

Auf die Azoren kommst Du i.d.R nicht direkt, einmal wöchentlich Düsseldorf – Ponta Delgada, das war dann auch schon. Auf Terceira/Pico/SMA/HOR vielleicht noch an einem Tag über Lissabon, aber TAP und SATA, die innerazoreanische Fluggesellschaft, lassen sich da auch immer wieder was neues und nicht unbedingt was besseres einfallen. Und innerinsular gibts die komischsten Hin- und Herstrecken, also nicht direkt von Graciosa auf Sao Jorge oder so, Terceira ist fast immer Zwischenstop von A nach B.

Mietautos im Hochsommer sind auf manchen Inseln schonmal Mangelware oder jedenfalls wesentlich teurer als auf Madeira. Ansonsten Preisniveau ziemlich ähnlich. Man kriegt aber nicht auf jeder Insel alles. Also auf Graciosa oder Flores den passenden Adapter lieber dabeihaben, auftreiben sonst eher schwer möglich.

Einen Urlaub auf den Azoren würd ich im übrigen nur von Juni bis Oktober wirklich empfehlen.
Ich meine, Du kannst schon auch in der anderen Zeit Glück haben und z.B. im Januar eine Sonnenwoche mit 18 Grad, gefühlt 22, erwischen, also idealstes Wanderwetter. Im allgemeinen ist es aber eher nicht so, zwar schon auch fast täglich ein paar Sonnenstrahlen, aber halt auch dunkelste Wolken mit knöcheltiefem Platzregen binnen wenigen Minuten. Das ist eigentlich im Winter Standard, d.h. bei längeren Wanderungen wird man schon öfter mal nass. Und es geht sehr oft sehr starker Wind.

Der im übrigen dann schonmal auch zu Flugausfällen führt. Also absolute Planungssicherheit auf den Azoren is nich, und im Winter schonmal gar nicht. Ok, auch bei Madeirabuchung kannste schon auchmal auf Lanzarote oder immerhin noch auf Porto Santo statt auf Santa Cruz landen.

Ausserdem: Die Durchschnittstemperatur im Winter liegt auf den Azoren bei ca. fünf Grad niedriger als auf Madeira. M.E. entscheidende fünf Grad. Bei 20 Grad lächelst Du, bei 15 Grad frierst Du. Und Heizung gibts auch nicht überall, dafür die gleiche Luftfeuchtigkeit und darum roundabout wesentlich mehr und öfter Mauermodder und Schimmel.

Von Juni bis Oktober ist es dagegen relativ stabil schön, m.E. auf jeden Fall stabiler als in D. Juli/August ist es aber entsprechend vollgebucht, inzwischen auch von sehr vielen Festlandsportugiesen, und die Preise saisonal exorbitant. Also wirklich empfehlenswert Juni oder September/Oktober. Mai auf den Azoren ist noch eher Winter, Oktober eher Sommer. Sowas wie deutschen Frühling oder Herbst gibts nicht wirklich.

Pro Azoren:
Der „Sich-mitten-im-Atlantik-ganz-weit-weg-von-den-Alltagsgeschichten-fühlen-Faktor“
Das Rindfleisch. Sensationell.
Der Käse. Dito. Der von Sao Jorge ist super und berühmt, der von Graciosa noch besser und unbekannt.
Ansonsten im Supermarkt der gleiche Alentejo-Wein wie Madeira. 3,89 im Sonderangebot und gut.

Also: Hinfliegen! Oder doch Madeira?

Zuletzt bearbeitet am 30.12.18 17:44

30.12.18 16:57
Axel 

Madeira-Natternkopf

Re: [Offtopic] Azoren im Vergleich zu Madeira?

Hallo Iris, hallo Schwimmbaby,

ich danke Euch seehr für Eure Berichte, und dafür daß Ihr so ausführlich geantwortet habt! Jetzt kann ich mir schon ein ziemlich gutes Bild machen. Werde als nächstes mit meiner Frau drüber diskutieren.

@Iris: Oh man, Deine Wicilocs kannte ich noch nicht, wie kann mir das blos entgangen sein, die sind gut!

Habe im Madeira-Forum gefragt, weil ich 1.) hier sicher bin, daß die Leute Madeira kennen und 2.) weil ich hier sehr oft mitlese und daher die Leute "kenne" .

Nochmals vielen Dank!

Axel

Zuletzt bearbeitet am 30.12.18 17:09

31.12.18 15:15
Killwaas 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: [Offtopic] Azoren im Vergleich zu Madeira?

Hallo Axel,

auch von mir noch ein paar Ergänzungen zu den Vorrednern, denen ich mich nur anschließen kann.
Direktflüge gibt es auch von Frankfurt und zu bestimmten Zeiten ab München.
Wir waren im Sommer zuerst auf Madeira, sind von dort nach Ponta Delgada und dann direkt nach Ffm. geflogen. Die Flüge mit Sata nach P. D. und Ffm. waren sehr angenehm und keineswegs teuer.
Wir kennen nur Sao Miguel. Diese Insel ist unwesentlich kleiner als Madeira und im Sommer durchaus vergleichbar. Zusätzlich hat sie noch die zahlreichen Schwefelquellen und ein paar Seen zu bieten. Die Zahl der Wanderwege ist sehr überschaubar. Es sind einige sehr attraktive dabei, aber nach 2 Wochen hast du spätestens alle durch. Abseits der Wanderwege wird es schwierig. Da gibt es meist kein Durchkommen.
Insgesamt ist Sao M. wesentlich einsamer und es gibt auch viel weniger Hotels. Die meisten befinden sich in der Hauptstadt und sind in die Jahre gekommen. Da ist das Preis / Leistungsverhältnis auf Madeira deutlich besser. Mietautos sind ähnlich teuer wie in Madeira.
Straßen sind in sehr gutem Zustand. Den Verkehr fand ich wohltuend entspannt.
Das Wetter ist weniger beständig als in Madeira, auch im Sommer. Außerhalb des Sommers dürfte es nur etwas für ganz Hartgesottene sein.

Viel Spaß, liebe Grüße

Frank

01.01.19 14:51
Axel 

Madeira-Natternkopf

Re: [Offtopic] Azoren im Vergleich zu Madeira?

Hallo Frank,

vielen Dank für Deine Antwort! - Das mit der vergleichsweise geringen Anzahl von Wanderwegen ist schon sehr wichtig für mich/uns. Auf der anderen Seite reicht's wohl für einmal . Und die anderen Dinge sind auch sehr hilfreich für uns!


Wünsche allen Mitlesern viele gute Tage in 2019!

Axel

01.01.19 20:39
lenkradquaeler 

Madeira-Cinerarie

Re: [Offtopic] Azoren im Vergleich zu Madeira?

Wenn ich mich hier mal einklinken darf?
Ich als Nichtganzhartgesottener war im Februar 2018 auf Sao Miguel und muss sagen, das man es auch im azoreanischem Winter sehr gut aushalten kann. O.K, es sind vier, fünf Grad weniger als auf Madeira und an einen Badetag am Meer, wie an Madeiras Südküste ist auch nicht zu denken, aber es lies sich durchaus gut und entspannt wandern. Einen Regenponcho sollte man jedoch auf jeden Fall (wie auf Madeira auch) dabeihaben! Natürlich kann man mit der allgemeinen Grosswetterlage (wie auf Madeira auch) Pech haben. Die touristische Infrastruktur ist jedenfalls auf Sao Miguel auch im ,,Winter'' grössenteils intakt, nicht nur in Ponta Delgada. Baden kannst du dafür auch bei Regen in den heissen Quellen der Caldeira Velha, dem Terra Nostra Park in Furnas oder bei Ebbe in den Thermas de Ferraria, dank heisser Unterströmungen sogar im Meer. Spektakuläre Bergwanderwege wie auf Madeira wirst du jedoch nicht vorfinden, dafür Geothermie auf Schritt und Tritt. Überall zischt, qualmt und blubbert es. Absolut sehenswert! Sind direkt mit der SATA von Frankfurt nach Ponta Delgada geflogen. Vergleichbarer Standard wie bei der TAP, nur die Freigepäcksgrenze lag m.E. nur bei 20kg.
Viel Spass! Du hast die Qual der Wahl....

02.01.19 18:12
Axel 

Madeira-Natternkopf

Re: [Offtopic] Azoren im Vergleich zu Madeira?

Hallo lenkradquaeler,

gerne darfst Du Dich einklinken . - Vielleicht ist das Winterwetter auf den Azoren mehr Glücksache als auf Madeira (weiß ich aber nicht). Wir wollen voraussichtlich September oder Oktober Urlaub machen, das wird also wohl kein Problem sein.

...Geothermie ... OK, sehe schon, Azoren haben durchaus auch positive Seiten im Vergleich zu Madeira. Im Moment denke ich, einmal kann ich das schon ausprobieren . Flug ab Frankfurt könnte auch was für uns sein, wohnen in Nürnberg, da gibt es eine gute Zugverbindung.

Axel

07.01.19 10:31
iris 

Administrator

Re: [Offtopic] Azoren im Vergleich zu Madeira?

Hallo Axel,
ich habe gerade gesehen, dass du meine Nachricht = PN, vom 30.12. , noch nicht angerufen hast.
Schau mal ganz oben in dein Postfach. Vielleicht ist meine PN ja nicht die einzige

 1
[Offtopic]   Freigepäcksgrenze   Leistungsverhältnis   Planungssicherheit   Nichtganzhartgesottener   Vergleich   Kreuzfahrtschiffe   landwirtschaftliche   Fluggesellschaft   Madeira   innerazoreanische   infrastrukturell   bausündentechnisch   routen-spazieren   Festlandsportugiesen   „Sich-mitten-im-Atlantik-ganz-weit-weg-von-den-Alltagsgeschichten-fühlen-Faktor“   Durchschnittstemperatur   verkehrsaufkommensmäßig   touristenorientierter   Fotodokumentationen
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
...
Madeira