| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Littering auf Madeira
  •  
 1
14.05.18 11:25
Stiewa 

Madeira-Natternkopf

Littering auf Madeira

Hallo zusammen,
bin zu Zeit auf Madeira und wandere durch die Bergdörfer und Plantagen entlang.
Was mir sehr positiv auffällt ist die Gastfreundschaft und Einfallsreichtum um etwas Ackerbau zu betreiben.
Aber was extrem auffällig ist wieviel Müll überall zu finden ist.
In jeder Ecke findet man Plastikmüll und unzählige Zigarettenkippen die beim nächsten Regen direkt im Atlantik gespült werden.
Auch die Plastiksäcke wo Bananen an den Bäumen eingepackt waren werden nach Gebrauch sehr häufig in den Plantagen in den Ecken geworfen. Verstehe nicht wie man mit so einem Paradies so umgehen kann. Gibt es kein Gewissen bei den Einheimischen?
Sie leben von der Natur und den Tourismus!
Ich habe hinter Zäunen Plastikmüll gefunden der so alt war das die PET-Flaschen in den Fingern zerbröselten.
Die Touristen verursachen sicherlich auch einiges an weggeworfenen Müll, was gar nicht geht.
Aber warum räumen die Einheimischen nicht mal ihre Felder und Plantagen auf. Ist Müllentsorgung so teuer???
Schade wie mit der einmaligen Insel umgegangen wird.
Was unternehmen die Kommunen gegen diese Müllberge.
Auch was an Schrott und Bauabfällen auf den Grundstücken rumliegt ist schon krass.
Wie sehen das die Madeiraner?
Viele Grüße
Stiewa

14.05.18 12:52
macnetz 

Administrator

Re: Littering auf Madeira

das Landleben und die gleichnamigen Zeitschriften unterscheiden sich

Viel Spass auf Medeira
Anton

14.05.18 14:03
Espadarte 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Littering auf Madeira

Stiewa:

Aber was extrem auffällig ist wieviel Müll überall zu finden ist.
In jeder Ecke findet man Plastikmüll und unzählige Zigarettenkippen die beim nächsten Regen direkt im Atlantik gespült werden.

Ich habe hinter Zäunen Plastikmüll gefunden der so alt war das die PET-Flaschen in den Fingern zerbröselten.

Auch was an Schrott und Bauabfällen auf den Grundstücken rumliegt ist schon krass.



Matthäus 7: "und wer da sucht der findet"

14.05.18 14:14
Stiewa 

Madeira-Natternkopf

Re: Littering auf Madeira

Hallo Matthäus,
man muss nicht suchen sondern nur die Augen öffnen!!!
Aber manche sehen dann auch noch nicht!

14.05.18 14:29
Faja 

Madeira-Cinerarie

Re: Littering auf Madeira

Leider ist das südländische Verständnis zum Umweltschutz etwas anders als das deutsche. Mich stört es auch aber wenn du mal im südlichen Afrika warst (manche Länder in Asien sind auch nicht besser) dann ist das hier auf Madeira noch sehr wenig. Trotzdem kann jeder seinen Beitrag dazutun und es nicht machen.

14.05.18 15:39
Stiewa 

Madeira-Natternkopf

Re: Littering auf Madeira

Sicherlich hast Du Recht. Schlimmer geht immer.
Gran Canaria ist schon schlimmer.
Hoffe das die hier mal die Erleuchtung bekommen!
So wird die Perle nicht mehr lange glänzen.

14.05.18 16:35
iris 

Administrator

Re: Littering auf Madeira

Hallo Stiewa,

ich kann dich gut verstehen, mich frustriert der Anblick von derart entsorgtem Müll ebenso. Kein Paradies ohne dunkle Seiten.
Auch der leider zu beobachtende Umgang mit Herbiziden oder anderen Giften, u.a. unzählige Gifttütchen in der Mauer nahe des Brunnens "entsorgt", handgeschriebene Warnhinweise (wahrscheinlich bezüglich Roundup ) und abgestorbene Vegetation auf und entlang von Fußwegen und den alten Veredas , die man früher mühsam mit der Hand frei hacken musste, sind ein Anblick , den man weder sich noch anderen in seinem Paradies wünscht.

Allerdings glaube ich, dass sich da in den letzten jahren doch etwas getan hat und das Bewusstsein gewachsen ist
Vielleicht habe ich die Vermutung und Hoffnung durch Berichte über und von den einheimischen Umwelt-Organisationen und Schulprojekten. Dass es aber immer noch viel Luft nach oben gibt ist sicher.

Hier in Deutschland erlebe ich leider häufig das Gegenteil- Umweltschutz, Müll vermeiden und trennen, Pfandflaschen (ob Mehrweg oder nicht ) nutzen etc. scheint für viele nicht mehr hipp zu sein.

Trotzdem:
Wichtig ist, weiter einen offenen Blick und ein Bewusssein für die Umwelt zu haben, dass man selbst versucht, möglichst "schonend" unterwgs zu sein und mit guten Beispiel voran zu gehen:
Müll möglichst vermeiden-z.B. bei Wasserflaschen und Einkäufen, Müll trennen-auch wenn es nicht nach Wirkung aussieht, auch mal Müll von anderen aufsammeln und entsorgen, sich bei anderen (z.B.Touris )unbeliebt machen, in dem man sie auf gerade Weggeworfenes oder unnötig laufenden Motor hinweist etc.

Leider muss ich mir da auch an die eigene Nase greifen: Ohne Flieger und Luftverschmutzung kein Madeira-Urlaub, ohne Mietwagen keine Erreichbarkeit unserer entlegeneren Wanderziele...

Grüße von der Oberlehrerin
iris

14.05.18 16:42
Stiewa 

Madeira-Natternkopf

Re: Littering auf Madeira

Joo, wie Recht du hast!
Wer ein bisschen drüber nachdenkt kann selbst ne Menge tun.
Jeder sollte bei sich anfangen.
Wir brauchen die Natur aber die Natur uns nicht.
Nur durch Aufmerksamkeit kann man Probleme lösen oder abmildern.
Viele Grüße und Danke!!!

 1
Wasserflaschen   Luftverschmutzung   Madeira   Einfallsreichtum   Madeira-Urlaub   Plastikmüll   Gastfreundschaft   Schulprojekten   weggeworfenen   handgeschriebene   Zigarettenkippen   wahrscheinlich   Erreichbarkeit   Einheimischen   Müllentsorgung   Umwelt-Organisationen   Zeitschriften   Aufmerksamkeit   Littering   gleichnamigen
UMH