| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden



Madeira

Madeira Mercado

Blumeninsel und Heuschnupfen
 1 2
23.03.11 14:29
HH_1887

nicht registriert

Social Networks:

Blumeninsel und Heuschnupfen

Hallo Ihr Lieben,
bei meiner Urlaubsplanung für den Sommer, wurde Madeira immer interessanter. Bis leider das Wort Blumeninsel, die Alarmglocken bimmeln ließ. Mist, ich habe doch Heuschnupfen (gegen fast alles, was in Norddeutschland im Sommer durch die Lüfte fliegt).
Können andere Geplagte Auskunft geben, ob Sie große Probleme auf der Insel hatten oder es vielleicht gar keine Probleme gab?
Ich bin für jede Info dankbar.
LG
Tina

23.03.11 18:37
VBG 

Madeira-Natternkopf

Re: Blumeninsel und Heuschnupfen

Hallo HH_1887

...das mit dem HS ist schon ein echt leidiges Thema. Ich habe in Österreich auch ständig im Sommer dieses Laster. Als ich das erste mal auf den Kanaren war hatte ich diesen "driss" ( heuschnupfen ) noch einen oder zwei Tage doch dann war er nicht mehr wirklich da. Auch hier auf Madeira ist es mit diesem Thema weit weg.

Lieben Gruß
Torsten

http://www.madeiramarkt.de

23.03.11 19:17
HH_1887

nicht registriert

Re: Blumeninsel und Heuschnupfen

Moin VBG,
das hört sich schon ganz possitiv an, wenn ich im Sommer an der Nord- oder Ostsee bin, sind die Beschwerden auch weniger.
Da werde ich mich doch weiter über Madeira informieren und vielleicht finde ich noch Info´s, die meine Ängste zerstreuen.
LG
HH_1887

24.03.11 07:52
Funchal 

Madeira-Natternkopf

Re: Blumeninsel und Heuschnupfen

Liebe Tina,

da Allergien immer nur individuell den einzelnen Menschen betreffen, kannst du nicht von Anderen auf dich schliessen. Wenn also jemand mit Madeira "schlechte Erfahrungen" gemacht hat, so muss dass nicht heissen, dass es für dich auch schlecht laufen wird, oder umgekehrt

Wie entstehen Allergien....nach reiflicher und langer Prüfung stellt sich das für mich so dar: Der Mensch hat ein "spezielles, schockartiges" Erlebnis, bei dem er/sie alles blitzartig im Unterbewussten abspeichert: die komplette Situation mit Düften, Farben uvm. Und jedesmal, wenn sich später dann eine ähnliche Situation ergibt, reagiert das Unterbewusstsein.....

Natürlich ist es unmöglich, dieses komplexe Thema in wenigen Sätzen vollkommen darzustellen. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, kannst du mich gern über PN erreichen.

...und das Freudige an allen Krankheiten: .....sie helfen uns bei unserer lebensoptimierenden Weiterentwicklung

Einen sonnigen guten Tag
herzlichst
Funchal

24.03.11 12:47
HH_1887

nicht registriert

Re: Blumeninsel und Heuschnupfen

Hallo Funchal,
negativ Dinge höre ich leider eher von Leuten, die noch nicht auf Madeira waren und auch kein Heuschnupfen haben. Wie z.B. im Reisebüro, die dann doch lieber zu Urlaub auf den Kanaren raten.
Die meisten Heuschnupfler (die ich kenne) haben Ihr Leiden halbwegs im Griff. Ich habe auch eine Hyposensibilisierung hinter mir und für Notfälle immer Augentropfen, Nasenspray und Antiallergikum dabei und komme damit fast immer klar. Ich setze mich aber auch nicht irgentwelchen Extremen, wie den Botanischen Garten im Sommer aus (außer ich teste im Juni/Juli wirklich Madeira vorallem nachdem ich hier die tollen Whale Watching Fotos gesehen habe).
Ich hoffe, das andere Heuschnupfler hier mitteilen, dass Sie auch auf Madeira gut klar gekommen sind.
Lieben Gruß aus dem sonnigen Hamburg
Tina

24.03.11 15:40
Funchal 

Madeira-Natternkopf

Re: Blumeninsel und Heuschnupfen

Liebe Tina,

ich hatte früher extrem starken Heuschnupfen, doppelt blöd, weil ich ständig mit Heu zu tun habe....Fütterung von Pferden und anderem heufressenden Getier. Dies war nur noch völlig vermummt und mit Atemschutz möglich

....habe vor längerer Zeit mein Problem gelöst und kann jetzt völlig unbefangen wieder mit Heu und selbst in der Heu-Hochsaison hantieren

Warnung ! Die Lösung "anzugehen" ist nicht einfach.....aber auch nicht unmöglich

Das einzige Problem, das ich auf Madeira habe ist......das leckere Essen
Weil ich tief in mir immer noch daran glaube und überzeugt bin, dass Essen dick macht, fällt es mir sehr schwer, statt genüsslich voller Freude zu essen... habe ich noch oft ein ungutes Gefühl "das legt sich wieder auf die Rippen" , schon allein beim Anblick des mit Köstlichkeiten gefüllten Tellers


Wie du siehst, hat jede/r so seine Baustelle Ich arbeite dran -ohne zu fasten- und es bewegt sich schon etwas

Einen wunderbaren sonnigen Tag
herzlichst
Funchal

25.03.11 12:06
Olivada 

Moderator

Re: Blumeninsel und Heuschnupfen

Hallo Tina,

ich war vor ein paar Jahren auch Heuschnupfengeplagter (alle Blüher von März bis August). Hatte auf Madeira eher weniger bis keine Probleme. Ich vermute mal die Pollenkonzentration ist nicht so hoch wie in Mittel- und Nordeuropa, weil das ganze Jahr über irgendetwas blüht und es nicht zu so einem Massenstart an Pollen kommt. Die Hauptblütezeit ist im Frühjahr, aber so geballt wie in Deutschland fliegen da keine Pollen rum. Im Sommer sind es wohl der Ginster und ein paar Gräser, die ihre Pollen losschicken. Die tropischen und suptropischen Pflanzen dürften nicht so das Problem sein, also botanische Gärten kannst Du ruhig besuchen.

Ich denke Heuschnupfler sind im Sommer sicher besser auf Madeira dran, als auf blühenden Wiesen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Außerdem liegt Madeira ziemlich weit im Atlantik, der Wind und die Seeluft tut den Schleimhäuten gut.

Grüße
Olivada

P. S.: Frage an dein Reisebüro: Welche Kanareninsel? Würde Fuerteventura vorschlagen, aber wer nach Madeira möchte, den sollte man nicht in die Wüste schicken, obwohl die Insel auch ihren Reiz hat, ist halt nicht Madeira.

Zuletzt bearbeitet am 25.03.11 14:20

25.03.11 17:08
HH_1887

nicht registriert

Re: Blumeninsel und Heuschnupfen

Hallo Olivada,
die gute Dame im Reisebüro schlug Fuerte oder Lanzarote vor. Fuerte kenne ich zwar noch nicht, jedoch weis ich gar nicht, was ich dort 2 Wochen machen soll.
Das hört sich doch auch bei Dir gut an, dass die Symptome des Heuschnupfen am Meer kaum oder gar nicht auftreten.
Da ich sonst am Meer, auch keine Probleme hatte, habe ich mich schon fast überzeugt, das auch die Blumeninsel hier keine Ausnahme sein wird.
Ich schaue schon fleissig Hotels auf Madeira an.
LG
Tina

25.03.11 19:42
de_uhls 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Blumeninsel und Heuschnupfen

Hallo,

habe eure "Heuschnupfen" Beiträge mit Interesse verfolgt und hier noch ein Tipp dazu:

Meine Frau hatte auch einmal diese Probleme erfolgreich mit der Einnahme von Bienen Blütenpollen (1 TL täglich) bekämpft.

Hierbei muss aber mit der Einnahme rechtzeitig vor der Pollen Saison begonnen werden.

Sicherlich kein Allheilmittel aber trotzdem sehr gesund.


Gruß

Fränki

07.04.11 17:12
HH_1887

nicht registriert

Re: Blumeninsel und Heuschnupfen

Hallo,
ich werde nun im Juli für 2 Wochen einen "Selbstversuch" in Funchal starten.
Ich habe gelesen, das es auf Madeira viele Apotheken gibt. Wie schaut es mit den Preisen aus, sind die Medikamente günstiger wie in 'Deutschland?
LG
Tina

 1 2
Heuschnupfen   Heuschnupfengeplagter   Unterbewussten   Heuschnupfler   Allergiekalender   lebensoptimierenden   Heu-Hochsaison   Norddeutschland   Hyposensibilisierung   Blumeninsel   unterschiedlich   Köstlichkeiten   Weiterentwicklung   Madeira   Pollenkonzentration   Hauptblütezeit   Selbstversuch   Pollenhochsaison   Antiallergikum   Unterbewusstsein
UMH