| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Schilder für Wanderwege
  •  
 1 .. 8 9 10 11 12
22.01.17 18:55
madBee 

Madeira-Strelitzie

Re: Schilder für Wanderwege

Hallo Ulrich,

zu dem Thema gibt es einen Beitrag von MacMurphy, vom 3.2.2013.
Die Schilder wurden wohl von den Gemeindebehörden wieder abmontiert.

Ob es jetzt schlimmer oder besser ist als damals? Schwer zu sagen. Die Rabacal-Häuser sollen ja endlich von privatem Unternehmen wieder hergerichtet werden und dann soll es auch eine anständige Toilette dort geben.

Gerade habe ich mir die Fotos früherer Jahre angesehen und muss sagen, dass 1000 Papierchen nicht so schlimm wären wie die Brandschäden überall (also im Rabacalgebiet gibt es keine Schäden, aber doch an vielen anderen Orten).

Trotzdem sehr schade, dass Ihr nicht mehr nach Madeira kommen könnt. Es tut mir so leid.
Warum? Weil wir alle einmal älter werden. Und weil Ihr die Insel wohl sehr liebt.


Herzliche Grüße von madBee

21.02.17 16:23
Jardineira 

Madeira-Strelitzie

Re: Schilder für Wanderwege

neu entdeckt:

Die Verhaltensregeln auf diesen Schildern klingen zwar lustig, weil google-deutsch.

Es könnte aber nichts schaden, sie durchzulesen und insbesondere den Vermerk mit den Taschentüchern ernst zu nehmen.

Datei-Anhänge
CIMG5761.jpg CIMG5761.jpg (1x)

Mime-Type: image/jpeg, 303 kB

21.02.17 16:38
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Schilder für Wanderwege - Müllvermeidung

Ja, und die Kippen sind wirklich nicht ohne.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zigarettenstummel
http://www.deutschlandfunk.de/umweltvers...ticle_id=288055
http://www.sueddeutsche.de/wissen/2.220/...kippe-1.1086893

Brauchen in der Arktis allerdings auch nochmals deutlich länger. um zu verrotten.

Grüße, Jasonaut.

21.02.17 16:50
Espadarte 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Schilder für Wanderwege

mrjasonaut:

Ja, und die Kippen sind wirklich nicht ohne.



Rauchverbot für die ganze Insel - irgendwann kommts.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

03.07.17 22:41
ulrich 

Madeira-Natternkopf

Re: Schilder für Wanderwege

madBee:
Hallo Ulrich,

zu dem Thema gibt es einen Beitrag von MacMurphy, vom 3.2.2013.
Die Schilder wurden wohl von den Gemeindebehörden wieder abmontiert.

Herzliche Grüße von madBee


Hallo madBee,

danke für Deinen Hinweis. Den Beitrag von MacMurphy hatte ich gelesen, wüsste aber gern, wie es danach weiter gegangen ist (z.B. ob alle Schilder weg sind und auch, was bei der Pfadfinder-Geschichte herausgekommen ist).
Ist MacMurphy hier eventuell nicht mehr aktiv?

mfg Ulrich

04.07.17 16:25
madBee 

Madeira-Strelitzie

Re: Schilder für Wanderwege

Hallo Ulrich und auch alle anderen ,


es scheint so, als hätte MacMurphy zum letzten Mal im Dezember hier etwas gepostet. Es will aber auch nicht jeder anzeigen lassen, ob er gerade hier online ist (ich auch nicht).


Über die Schilder kann ich nichts spezielles sagen.

Es ändert sich sehr viel hier und wird von Regierungsseite auch sehr viel getan.
Z.B. werden nach und nach alle regierungseigenen Schutzhütten wieder zum Gebrauch hergerichtet, für die Rabacal-Häuser eine Konzession an Privat vergeben zur Einrichtung von Restauration, Übernachtungsangebot und eben auch menschenwürdigen Toiletten.
Auch die Wachtürme werden renoviert, damit die Forstwächter anständige Bedingungen haben.

Das Schild, das Jardineira hier eingestellt hat (und das ich eben erst gesehen habe), enthält ja auch viele Hinweise zum Schutz der Natur und nicht nur zum Selbstschutz der Wanderer.

Echt ulkig die Übersetzung für "Kein Feuer machen!" mit "Nicht schiessen!" Na, manchmal würde man vielleicht doch gerne mal...

Das Thema, um das es hier bei den Schildern ging, möchte ich eigentlich nicht groß berühren, aber ich glaube schon, dass vielen Leuten nicht bewusst ist, wie stabil Papiertaschentücher gemacht sind - da sollte man vielleicht mal die Klitschko - Werbung in Erinnerung rufen.

Ich möchte trotzdem mal darauf hinweisen, dass es hier im ländlichen Raum selbstverständlich keine Kanalisation gibt. Die Häuser haben Sickergruben, die bei korrektem Gebrauch quasi wartungsfrei sind. Es ist auch Toilettenpapier im Handel, das ausdrücklich als geeignet für die Benutzung mit "Fossas Septicas" gekennzeichnet ist.
Ich vermute, dass sich solches Papier relativ schnell auflöst. Vielleicht könnte man in den Kleinbussen, die die Touristen zu den Wanderwegen bringen, die Thematik kurz ansprechen und auch etwas von dem Toilettenpapier bereit halten.

Letzthin bei der kurzen und wirklich wunderschönen Risco-Strecke fiel mir die Sauberkeit am Wegrand auf.
Meine Vermutung: Je eher damit gerechnet wird, das gleich jemand vorbei kommt, umso weniger Schweinerei wird angerichtet.

Dann auch noch das: Am Pinaculo wachsen die Knabenkraut-Orchideen derart reich und direkt bis an den Pfad, dass ich mir denke "So schlimm kann es mit der "Düngung" durch die Wanderer hier nicht sein."


Wir wollen optimistisch bleiben - und philanthropisch- was anderes bleibt uns doch gar nicht übrig!


Liebe Grüße, madBee

04.07.17 18:52
ulrich 

Madeira-Natternkopf

Re: Schilder für Wanderwege

Hallo madBee,

besten Dank für Deine Anmerkungen. Ich will einmal so optimistisch sein, wie Du, und hoffen, dass sich im Lauf der Zeit ein Umweltbewusstsein herausbildet, wie wir es z.B. von den Alpen her gewöhnt sind (obwohl ich nicht durchschaue, ob die dortige relative Sauberkeit der Einsicht der Touristen oder einer besseren Entsorgungslogitik der zuständigen Behörden geschuldet ist).

mfg Ulrich

P.S. Wer sich den Tort antut, den Pinaculo von unten her (Einstieg: Straße Encumeada-Bica da Cana) anzugehen, wird sich sinnvollerweise vorher entleert haben :-)

Zuletzt bearbeitet am 04.07.17 18:56

28.05.18 16:34
madBee 

Madeira-Strelitzie

Re: Schilder für Wanderwege

Findest Du das in Ordnung, Wanderer?

Hallo,

obwohl ich bei diesem Thema vielleicht etwas nachsichtiger bin als einige Vorredner, reicht´s mir dann doch auch mal.

Konkret geht es mir um die Schutzhütte der Levadeiros am Südende des Reitertunnels (25 Quellen).
Diese Hütte wurde ja im vergangenen Jahr von der Regierung gründlich restauriert und ist jetzt ein sauberes Haus mit Innenleben, das eines Wohnhauses würdig wäre.

Außen ist in einer Mauerecke ein Wasserhahn angebracht, an dem sich alle mit Trinkwasser bedienen können.

Weil diese Stelle vom Hauptweg weniger einsehbar ist, werden dort Geschäfte jeder Größenordnung erledigt.
Und da kriege ich den HASS!

Wer so etwas macht, der ist so zivilisiert und so voller Schamgefühl, dass er lieber anderen den Trinkgenuss verdirbt, als womöglich von weitem gesehen zu werden.

Ähnliches wurde schon vom Tunnel zwischen Ruivo und Ariero berichtet (lieber in Dunkeln hinmachen, wo andere reintreten können, als gesehen zu werden).
Und ist vorzufinden quasi an allen Ausbuchtungen der Wanderwege, wo schöne Ausblicke und Pausenplätze wären.

Bedient, madBee

Bild extra angehängt, muss ja keiner angucken.

Datei-Anhänge
Offensiver Bildinhalt.JPG Offensiver Bildinhalt.JPG (17x)

Mime-Type: image/jpeg, 459 kB

28.05.18 16:58
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Schilder für Wanderwege

Das 'Schild' am 23.12.17 an der Tornos bei Romeiros wurde sicherlich auch nicht unmotiviert dort 'hingestellt'. Ob es hilft, kann ich nicht beurteilen. Es war an einem Zugang zu einem Privatgrundstück.



Gruss, Jasonaut.

Datei-Anhänge
dontsht.jpg dontsht.jpg

Mime-Type: image/jpeg, 413 kB

 1 .. 8 9 10 11 12
Eukalyptusanpflanzungen   Naturschutz   Problem   Zuletzt   Madeira   Durchschnittsbesucher   Knabenkraut-Orchideen   Schilder   wahrscheinlich   vielleicht   Wanderer   Konkurrenzverhältnisse   Stickstoffverbindungen   macmurphy   Eutrophierungszeigern   Ausweichmöglichkeiten   bearbeitet   natürlich   Wanderwege   Hinterlassenschaften
Madeira

Madeira