| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Madeira

Madeira am Tropf
  •  
 1
04.01.18 16:03
Velvet 

Madeira-Strelitzie

Madeira am Tropf

Tach zusammen,

vor einiger Zeit ist Herr Velvet im Internet mal auf einen interessanten Bericht gestoßen, der sich mit dem gewaltigen Schuldenberg Madeiras befasst. Für viele alte Hasen ist das das sicherlich nichts neues, aber sicherlich gibt es auch viele Leute hier im Forum, denen diese ganzen Zusammenhänge noch nicht so bewusst sind. Nun ist der Bericht zwar schon etwa 3 Jahre alt, aber die Schulden werden vermutlich nicht viel geringer geworden sein.

http://www.deutschlandfunk.de/madeira-di...ticle_id=309001

In diesem Zusammenhang stellt sich einem dann natürlich die Frage, wieso noch immer neue Tunnel umd Straßen gebaut werden können, deren Nachhaltigkeit nicht so ganz nachvollziehbar ist. Natürlich ist es immer schöner, wenn man bequemer von hier nach da kommt, aber letztendlich sollte das Kosten-Nutzen-Verhältnis nicht außer Acht gelassen werden. Jedenfalls stellt sich uns die Frage, ob die dafür verwendeten Gelder weiter aus Europa kommen und ob der Partylöwe aus Funchal vielleicht sogar etwas unterschätzt wurde...

Vielleicht hat ja der eine oder andere Insider, der die lokalen Pressemitteilungen regelmäßig verfolgt, die eine oder andere Erklärung dafür.

Gruß
die beiden Velvets

mrjasonaut, iris, madeirafan, Torwarttrainer, bycycle, Inselfreund, Strelizie, G.Spitzer und Tom gefällt der Beitrag.
03.03.19 04:00
Tanja1985 

Madeira-Natternkopf

Re: Madeira am Tropf

Hallo, das Thema interessiert mich ebenfalls-eigentlich eher aus dem Grund das wenn wir hier Haus und Grundstück haben nicht früher oder später eine Grundschuld eingetragen wird oder halt eine dicke Rechnung ins Haus flattert.
Gibt es hierzu irgendwelche Neuigkeiten bzw etwas zu berichten ?

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
25.08.19 08:18
Tomms 

Madeira-Natternkopf

Re: Madeira am Tropf

Guten Tag zusammen,

diese Thema würde mich auch sehr stark interessieren.
-Wie hat sich die Situation in dem Zeitraum nach dem Artikel entwickelt?
-Was hat es mit der Freihndelszone auf sich?
-Mal ganz allgemein wie stabil und schnell sind die Internetverbindungen und wie ist der Ausbaustand auf der Insel?

Vielen Dank im Vorraus und sonnige Grüße
Thomas

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
26.08.19 10:31
Guiseppe 

Madeira-Natternkopf

Re: Madeira am Tropf

Die Ratingagentur Moody's gab am 14. Aug. 2019 bekannt, dass sich die Aussichten für das langfristige Schuldenrating der autonomen Region Madeira von "stabil" auf "positiv" (Ba3)verbessert hat. Auch die autonome Region der Azoren profitiert von einem günstigeren Rating Ausblick (Ba1).
Das ganze seht jedoch im Zusammenhang mit dem Festland, die gute wirtschafts- Entwicklung im Portugal und der portugiesischen Rating Perspektive (Baa3) von 9. August.

Zum 31. März 2019 betrug die Gesamtverschuldung vom Madeira (RAM) 5211 Millionen Euro, ein Rückgang von 1425 Millionen Euro gegenüber dem Jahresende 2012, und 86 Millionen Euro gegenüber dem 31. März 2018. Auf Ebene der Regionalverwaltung erhöhte sich die direkte Verschuldung gegenüber dem Vorjahr um rund 133 Millionen Euro.

Im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist die Staatsverschuldung auf dem Festland bei 123,0% und Madeira bei 94,6%, (1. Quartal 2019) .

Quelle: Direção Regional do Orçamento e Tesouro
https://www.madeira.gov.pt/drot/Estrutura/Boletim-da-Divida


liebe Grüsse an alle :-)

PS:

Nach den Angaben der Steuerbehörde Autoridade Tributária (AT), erzielte das Madeira International Business Center (CINM) im Jahr 2018 mehr als 121 Mio. EUR (121.714,6 EUR)Steuereinnahmen für die autonome Region Madeira. (effektive Steuereinnahmen).
Bis Ende 2018 waren insgesamt 2.238 Firmen lizenziert, die Anzahl der direkten Arbeitsplätze in den drei Tätigkeitsbereichen von CINM lag bei 2.986. (Stand ende 2017)

Die Zahlen zeigen, dass der Beitrag von CINM zu den gesamten Steuereinnahmen von Madeira 13,3% betrug, mehr als im Jahr 2017 (12,8%). Gegenüber dem Vorjahr konnten die Steuereinnahmen der CINM-Firmen um mehr als 17 Millionen Euro gesteigert werden.

Quelle:
https://www.ibc-madeira.com/pt/noticias/...es-em-2018.html

Zuletzt bearbeitet am 26.08.19 11:05

mrjasonaut, wauzih, iris, Zorro, Inselfreund, Espadarte, madBee und Torwarttrainer gefällt der Beitrag.
26.08.19 13:54
Tanja1985 

Madeira-Natternkopf

Re: Madeira am Tropf

Hallo Guiseppe,

Vielen Dank für deine kompetente Antwort zu meiner Frage!

Nur kurz an Tomms: das Internet ist definitiv so ziemlich überall besser ausgebaut als dies in Deutschland der Fall ist.
Wir haben diesbezüglich nur positive Erfahrungen auf Madeira gemacht.

Gruß

Espadarte, madBee und Zorro gefällt der Beitrag.
26.08.19 15:48
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Madeira am Tropf

Fühlten sich trotzdem nicht richtig gut behandelt von den EU Akteuren lt. Plakat von 12/2012.



Viel anders nicht in 2019.

Jasonaut.

(Nebenbei, der Plakatkünstler ist Arno Funke aka. Dagobert. https://de.wikipedia.org/wiki/Arno_Funke )

Datei-Anhänge
tax.jpg tax.jpg (54x)

Mime-Type: image/jpeg, 586 kB

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
 1
Regionalverwaltung   portugiesischen   Madeira   nachvollziehbar   Staatsverschuldung   Schuldenrating   Plakatkünstler   Kosten-Nutzen-Verhältnis   Tätigkeitsbereichen   Nachhaltigkeit   Internetverbindungen   Steuereinnahmen   Gesamtverschuldung   ebenfalls-eigentlich   Freihndelszone   Zusammenhänge   Bruttoinlandsprodukt   deutschlandfunk   Boletim-da-Divida   Pressemitteilungen
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
.
Madeira